Dein Brief

«Wie möchten Sie, dass man sich an Sie erinnert?»

 

Angelehnt an die Methode der Würdezentrierten Therapie erstellen Autorin und Patient/Patientin gemeinsam ein persönliches Schriftstück, eine Art Vermächtnis, welches geliebten Menschen, Angehörigen oder Freunden hinterlassen werden kann. Die einfühlsamen Fragen, die während des Gesprächs gestellt werden, orientieren sich an den Gedanken, Gefühlen und Sorgen hinsichtlich der Zeit nach dem Tod. Sie dürfen anregen darüber zu sprechen, was im Hier und Jetzt besonders wichtig erscheint. Ein persönlicher Brief ist eine kostbare Möglichkeit, sinnhafte Aspekte des Lebens aufzuzeichnen, die Not der Patienten zu lindern, die Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Trauer zu unterstützen und Trost zu spenden.

 

Doris Büchel ist Autorin und unterstützt Sie gerne auch beim Schreiben eines Lebenslaufes oder Ihrer Biografie. Sie ist in Buchs/SG aufgewachsen und lebt in Triesenberg/Liechtenstein.

 

Weitere Informationen: www.sleepless-sheep.com